Die Geister die er rief

Wie ein Kapuzinermönch die Obrigkeit narrte

Ein Schatz auf Schloss Baldern und Burg Katzenstein?

Daran wollte die gräfliche Familie Oettingen-Baldern, die das Schloss und die Burg am Rande des Nördlinger Ries bewohnte, gern glauben. So hätten sich ihre finanziellen Sorgen in Luft aufgelöst. Deshalb vertrauten sie dem Kapuzinerpater Guido aus dem Kloster Ellwangen, der behauptete, in einer Geistererscheinung von diesem Schatz erfahren zu haben. Im Jahre 1735 erhielt er den Auftrag, die Geister, die den Schatz bewachten, durch Exorzismus zu bezwingen.

Hartwig Büsemeyer lädt zu einer abenteuerlichen Reise in eine Zeit ein, in der Glauben und Aberglauben noch nahe beieinanderstanden und oft seltsame Verbindungen eingingen…

Lebendig, spannend, mysteriös, atmosphärisch, fesselnd und humorvoll erzählt.

Diese Geschichte beruht auf Tatsachen und wurde von Hartwig Büsemeyer in detektivischer Feinarbeit brillant rekonstruiert.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip Flipbook Plugin Help documentation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.