Jens Rembold als Friedrich Barbarossa
Dreharbeiten zu „Barbarossa und die Wäscherin
Dreharbeiten zu „Barbarossa und die Wäscherin

 

„Hic transibat Caesar – hier trat der Kaiser ein“ steht über der Barbarossa Pforte in der Barbarossa Kirche in Hohenstaufen. Und er trat wirklich ein:

Am 7. Oktober 2021 betrat Friedrich Barbarossa die Barbarossa Kirche in Hohenstaufen – so wie es in einem Gedicht von 1723 geschrieben steht.

Was im ersten Moment absolut unglaublich klingt, ist doch wahr… zumindest fast. Anfang Oktober fanden in der Barbarossa Kirche in Hohenstaufen ganz besondere Dreharbeiten der Produktionsfirma Blackfox Media aus Göppingen statt.
Für einen Clip wurden einzelne Szenen aus Barbara Reiks Erzählung „Barbarossa und die Wäscherin“ inszeniert und gedreht. Jens Rembold, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Hohenstaufen, verkörperte dabei ausdrucksstark den Kaiser.

Jens Rembold als Friedrich Barbarossa
Jens Rembold als Friedrich Barbarossa

Zum Highlight des Drehtages wurde ein gigantischer Sonnenuntergang, vor dem Barbarossa um das Leben seiner Wäscherin betete. Der Himmel setzte Barbarossas Bitte in dramatisches Licht und unterstützte dabei imposant das ausdrucksstarke Spiel Rembolds.

Noch befindet sich der Clip, der sowohl kurze Episoden aus Barbara Reiks Erzählung als auch Informationen zum Berg enthalten wird, in Produktion.

Auf das End-Ergebnis sind wir alle gespannt!

Um die Wartezeit zu verkürzen, lohnt sich der Griff zum Buch.

Barbarossa und die Wäscherin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.