Plakat Barbarossa und die Wäscherin

Die romantische Erzählung von Barbara Reik "Barbarossa und die Wäscherin - Nach der Sage vom Wäscherschlössle" nimmt die Leser*innen mit in das kulturelle Leben zur Stauferzeit. Nun gibt es einen Teil der Sage - nämlich den, der auf dem Hohenstaufen spielt - auch in einem Videoclip untermalt mit stimmungsvollen Bildern und passender Musik.

So wird Geschichte lebendig!

Barbarossa und die Wäscherin ist eine fein ziselierte Ode an die Liebe und eine Hommage an das Stauferland mit seiner reichen Geschichte. Friedrich war noch Herzog von Schwaben, als er zum ersten Mal der Wäscherin Rosa begegnet. Die Gespräche mit dem einfachen Mädchen sind für den Staufer voll erstaunlicher Erkenntnisse. Unweigerlich entdecken der Herrscher und die Wäscherin ihre tiefe Liebe zueinander – jene Liebe, von der heute noch die Burg Wäscherschloss zeugt. Über die Zeit Barbarossas und seine Spuren im Stauferland informiert ein reich bebilderter Anhang. Dieser Bildteil macht mit den historischen Personen vertraut und stellt die Schauplätze der staufischen Geschichte vor, die rund um den Hohenstaufen bis heute allgegenwärtig ist.

Hier geht's direkt zum Online-Shop.