Courage wird immer anerkannt

diesem Leitgedanken folgte Eduard Dietenberger, als er in den 1950er Jahren den Vorläufer des einhorn-Verlages in Form eines Werbebüros gründete. 1956 erfolgte dann der Eintrag ins Handelsregister als »Einhorn-Verlag und Werbebüro Eduard-Dietenberger«.
Seit 60 Jahren bereichert der einhorn-Verlag nun das kulturelle Leben mit vielfältigen Veröffentlichungen über Gmünd. Waren die ersten Jahrzehnte von einer gewissen Gleichförmigkeit geprägt, kamen in den folgenden Jahren stürmische Zeiten auf den Verlag und seine Mitarbeiter zu: Das Zeitalter der digitalen Revolution brach an. Die Veränderungen sind so tiefgreifend wie die Erfindung des Buchdrucks vor gut 500 Jahren. Die Neuen Medien eroberten fortan die Welt.
Umso mehr freuen wir uns, 2016 auf 60 Jahre »Gestaltung mit Leidenschaft« anstoßen zu können. Aus diesem Anlass gönnen wir unserem seit mehr als 40 Jahren gehegten und gepflegten einhorn Jahrbuch eine Neugestaltung. Wir waren dieses Jahr erstmals bei den Regionalbuchtagen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels vertreten und haben uns vom 27. September bis 22. Oktober mit einer Ausstellung in der Stadtbibliothek präsentiert, bei der Sie in einer feinen Auswahl unserer Bücher schmökern konnten, die in sechs Jahrzehnten verlegt wurden.
Schön gestaltete Printmedien sind immer gefragt. Doch auch digitalen Produkten wenden wir uns mit Hingabe zu: Natürlich bietet der Verlag auch Online-Auftritte als Rundum-Paket an, gerne mit Texten, Fotos und einem ansprechenden Web-Design. Und im Jubiläumsjahr gibt‘s Timo Baders »Im Bann der Staufer«, das als Printausgabe ausverkauft ist, als E-Book. Wir freuen uns auf die kommenden Jahrzehnte!

Ihr

Jörg Schumacher, Inh. & Geschäftsführer einhorn-Verlag

Einhornverlag Gebäudefront