Buchvorstellung “Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz”

Im bis auf den letzten (Steh)platz gefüllten Refektorium im Prediger stellte am vergangenen Donnerstag Prof. Dr. Ulrich Müller, stellvertretender Vorsitzender des Geschichtsvereins Gmünd, sein neues Buch „Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz“ vor, erschienen im einhorn-Verlag. Die zentrale Frage des Werks ist folgende: Wie war es möglich, dass sich in einer ausgeprägt katholischen Stadt, die alles andere als eine Hochburg der NSDAP war, die Diktatur so rasch wie im übrigen Deutschland durchsetzen konnte?

Ein Thema, das betroffen macht – bis heute

In seiner Monographie behandelt Ulrich Müller Themen wie die Entwicklung der NSDAP, Hitlerjugend, Luftschutz, Widerstand der Kirchen und die Verfolgung der Juden und wirft dabei Licht auf das dunkelste Kapitel der Stadtgeschichte.

Prof. Dr. Ulrich Müllers Buch "Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz"

“Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz” von Ulrich Müller (Bilder: Stadt Schwäbisch Gmünd)

Oberbürgermeister Richard Arnold ließ es sich nicht nehmen, persönlich einige Worte zum Buch zu sagen und auch auf das bedeutende Datum der Buchvorstellung hinzuweisen: Der 9. November ist nicht nur Jahrestag des Hitler-Ludendorff-Putsches von 1923, sondern an diesem Tag jährt sich auch zum 79. Mal die Reichspogromnacht 1938 und natürlich der Mauerfall.

Johannes Paus, Projektleiter im einhorn-Verlag, bedankte sich bei Ulrich Müller für die erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit, bevor Prof. Dr. Hubert Herkommer das Buch „Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz“ und seine Thematik ausführlich erläuterte.

Bild3

Johannes Paus und Jörg Schumacher vom einhorn-Verlag, Prof. Dr. Hubert Herkommer, Birgit Markert vom einhorn-Verlag, Autor Prof. Dr. Ulrich Müller und Oberbürgermeister Richard Arnold präsentieren das Buch “Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz”.

Zum Abschluss kam der Autor selbst zu Wort, der sich ebenfalls bedankte. Auch wenn Geschichte nie abgeschlossen ist, geht für Ulrich Müller mit der Vollendung dieses Projekts eine lange Forschungszeit zu Ende.

Großer Andrang und großes Interesse bei der Buchvorstellung am 9. November.

Es herrschten großer Andrang und großes Interesse bei der Buchvorstellung am 9. November.