einhorn Jahrbuch 2016 Schwäbisch Gmünd

Das einhorn Jahrbuch 2016 erstrahlte in seinem 43. Band in frischem neuen Layout und wurde am Mittwoch, 14. Dezember 2016, im Refektorium im Prediger vorgestellt. Auch die St. Michael Chorknaben waren zu Gast und feierten mit dem einhorn-Verlag zusammen sozusagen “Doppelgeburtstag”, wurden doch auch sie, wie der Verlag, in diesem Jahr 60 Jahre alt. Karlheinz Hegele, Dr. Dieter Rodi und Dr. Ulrich Müller berichteten als langjährige Autoren über ihre ganz persönlichen Erinnerungen und Anekdoten zum Jahrbuch. 

Dr. Joachim Bläse gab sich ebenfalls die Ehre und fand passende Worte zu der Publikation, die in Gmünd schon eine lange und schöne Tradition hat.

Geschichte und Geschichten

Das einhorn Jahrbuch 2016 in neuem Gewand

Das neue einhorn Jahrbuch 2016

Schwäbisch Gmünd. “Das einhorn Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 2016 bietet die große Chance, das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen“, stellte Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse bei der Vorstellung des Buches fest, das nun zum 43. Mal erscheint.

GISE KAYSER-GANTNER

Es sei wichtig, nachzulesen, denn manches scheine in der Erinnerung schon viel länger vorbei zu sein. Er und die Stadtverwaltung seien dankbar für das Jahrbuch, in dem so vieles enthalten sei, was im Eiltempo des Alltags leicht verloren gehe. 

Den kompletten Artikel gibt es unter www.gmuender-tagespost.de

Tags: , , , , , , ,