Grenzen öffnen für Menschen – Grenzen schließen für Waffen

Grenzen öffnen für Menschen -

Grenzen schließen für Waffen

Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht. Tausende Menschen sind bisher beim Versuch ertrunken, über das Mittelmeer Europa zu erreichen.
Deutschland trägt massiv Mitverantwortung an der Massenflucht. Ganz legal rüsten deutsche Waffenschmieden seit Jahren Scheindemokraten und Diktatoren hoch und stabilisieren deren Macht. Mit deutschen Kriegswaffen werden im Nahen und Mittleren Osten sowie im Norden Afrikas schwere Menschenrechtsverletzungen begangen.
Das Ergebnis ist augenscheinlich: Wir produzieren Flüchtlinge.
Der Buchautor Jürgen Grässlin geht in seinem Vortrag den entscheidenden Fragen auf den Grund:

  • Welche deutschen Waffen gelangen – legal wie illegal – in Krisengebiete in Asien und Afrika?
  • Inwiefern trägt der Einsatz dieser Kriegswaffen zu Menschenrechtsverletzungen in den Empfängerländern bei und fördert somit die Flucht von Millionen Menschen?
  • Welche Unternehmen verdienen am Geschäft mit dem Tod, und wer sind die Täter dieser skrupellosen Politik?
  • Was können wir tun, um zu einer friedlicheren und gerechteren Welt beizutragen?

Im Vortrag werden konkrete Handlungsoptionen aufgezeigt.
Jürgen Grässlin wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem »Aachener Friedenspreis« und dem „Amos-Preises“ der ev. Vereinigung „Offene Kirche“)

Herzliche Einladung zum Vortrag mit Aussprache am:

Mittwoch, 22. Juli 2015

bereits um 18Uhr30

im Veranstaltungsraum des Rathauses in Alfdorf

(der Veranstaltungsraum befindet 1 Etage über dem Sitzungssaal).
Veranstalter: ev. / kath. Erwachsenenbildung Alfdorf

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

Tags: , , , ,