Gmünder Autor begeistert mit Staufer-Romanen

Abtsgmünd

In der Reihe “Autoren aus Schwaben” las am Donnerstagabend Timo Bader aus Schwäbisch Gmünd aus seinen Romanen über die Staufer.

FA | 31.01.2015

Zwei Bücher über die Staufer hat Timo Bader bereits geschrieben, das dritte Buch mit dem Titel “Das Vermächtnis der Staufer” ist bereits im Entstehen. Die gespannt lauschenden Zuhörer durften vorab in der Abtsgmünder Bücherei bereits eine erste Kostprobe davon hören. Timo Bader ist Autor phantastischer und historischer Romane. Seinen ersten Roman, eine Science- Fiction-Trilogie, veröffentlichte er 2003. Geboren wurde er 1983 in Mutlangen, wohnt in Schwäbisch Gmünd und unterrichtet am Max-Planck-Gymnasium in Schorndorf.

Foto: Wolfgang Fath Timo Bader bei der Lesung aus seinen Staufer-Romanen.

Foto: Wolfgang Fath
Timo Bader bei der Lesung aus seinen Staufer-Romanen.

 

Bei seiner Vorstellung sagte er, dass er anlässlich des Gmünder Stadtjubiläums sich näher mit der Geschichte der Staufer befasst und 2012 seinen ersten historischen Roman “Im Banne der Staufer” veröffentlicht habe.

Das Publikum hatte nach der Lesung viele Fragen. So stellte Timo Bader etwa den Bezug von Abtsgmünd zu den Staufern her, denn immerhin wurde der Ort als “Abtzgemunde” erstmals 1251 in einer Urkunde von König Konrad IV., dem Sohn von Kaiser Friedrich II., erwähnt.

Tags: , , , , , ,