Neues Buch zur Gartenschau

Einhorn-Verlag dokumentiert Schwäbisch Gmünd 2014 in hunderten Bildern

Für Bürgermeister Dr. Joachim Bläse ist es ein „Geschenk“ an die, die die Gartenschau erlebt haben: „Schwäbisch Gmünd 2014. Landesgartenschau“ ist ein Band mit vielen Bildern, den Bläse am Freitag mit Vertretern des Einhorn-Verlags vorgestellt hat.

Dr. Joachim Bläse (2.v.r.) dankt den Gartenschaubuch-Machern: (v.r.) Nils Hofmann, Johannes Paus, Jennifer Peischl, Mario Klaiber, Susanne Karl, Kathrin Klar.

Dr. Joachim Bläse (2.v.r.) dankt den Gartenschaubuch-Machern: (v.r.) Nils Hofmann, Johannes Paus, Jennifer Peischl, Mario Klaiber, Susanne Karl, Kathrin Klar.

 

Schwäbisch Gmünd. Das Buch enthält Fotografien vom Beginn der Gartenschau bis zu deren Ende. Und eine ganze Reihe von Bildern, die zeigen, wie Gmünd 2010 aussah und was sich bis 2014 verändert hat. „Wir haben das Buch gern gemacht, und wir haben es für die Stadt gemacht“, sagte Johannes Paus vom Einhorn-Verlag. Der Bildband solle Erinnerungen wecken und Emotionen wach halten. Fotografiert haben für das Buch Nils Hofmann und Mario Klaiber. Hofmann, weil er gerne fotografiert. Klaiber, weil er viele Stunden auf der Gartenschau war und besondere Momente etwa mit Chris de Burgh oder Eric Clapton festhalten wollte. Zum Team gehörte auch Jennifer Peischl. Die Mediendesignerin hat über Gmünds Gartenschau eine Bachelor-Arbeit geschrieben, sie brachte die Idee ein, verschiedene Orte aus den Jahren 2010 und 2014 zu zeigen. Die Redaktion für das Buch hatte Kathrin Klar. Das Buch sei ein tolles Projekt gewesen, sie habe gern mitgemacht, sagte sie. Landschaftsbilder und Blumen hat Susanne Karl beigesteuert. Sie ist beeindruckt davon, wie Gmünd aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist. Dies sah auch Bläse so. Gmünd sei in einer anderen Liga angekommen. In der müsse die Stadt bleiben, sagte er und dankte den Autoren für die Dokumentation dieser Entwicklung Gmünds. mil

Das Buch

Das Buch „Schwäbisch Gmünd 2014. Landesgartenschau“ ist im Einhorn-Verlag erschienen. Es hat etwa 160 Seiten, enthält zwischen 300 und 400 Bildern und kostet 17,90 Euro. Erhältlich ist das Buch in Buchhandlungen, im Einhorn-Shop und im i-Punkt.

© Gmünder Tagespost 31.10.2014 20:17:36