Die beste Medizin

„Gehen als etwas Elementares erleben, Gehen als bewusste Wahrnehmung von Körper, Geist und Seele erfahren, Gehen als die dem Menschen angemessene Art erkennen, um sich neue Räume zu erschließen – dies und mehr ist die Basis für das Wandern schlechthin und für eine Wanderung  „Zu Fuß nach Rom“ unabdingbar.“

Mit diesen Worten lässt Hans-Joachim Abele sein Buch „ A Piedi a Roma “ beginnen. Er beschreibt darin seine Wanderreise von Schwäbisch Gmünd nach Rom. Das Gehen ermöglicht ihm eine intensive Wahrnehmung der Natur und der Landschaft, und es erweist sich als Weg zu sich selbst und zu Gott.
Viele Sentenzen, Aphorismen und biblische Sprüche bereichern das Buch und laden ein zum Innehalten.
Dank der reichen Bebilderung wird die Wanderreise auch für den Leser zu einem Erlebnis, doch sie verfehlen das eigentliche Ziel des Buches nicht: Den Leser aufzufordern:

Geh, denn es ist gut für Dich!

 „Zu Fuß nach Rom – A Piedi a Roma“

von Hans-Joachim Abele umfasst 248 Seiten und ist im Einhorn-Verlag erschienen.

 

Erschienen in der Gmünder Tagespost vom 27.02.2014.Zu Fuss nach Rom

Tags: , , , , , , ,