Neuer Ortsplan für Bettringen ist fertig

Nach monatelanger Vorbereitungszeit wurde der neue Ortsplan Bettringen am Dienstag vorgestellt. Größere landschaftliche Änderungen in den letzten Jahren machten ihn notwendig. 

Schwäbisch Gmünd.

Er geht mit einer Auflage von 3000 Stück an den Start und ist hauptsächlich für Neubürger von Bettringen gedacht.
Die größten Änderungen entstanden in den letzten Jahren im Gewerbegebiet Gügling (Bereich Lise-Meitner-Straße), im Hirschfeld und in den Riedäckern unter anderem mit seinem Seniorenzentrum.
Auch Straßenänderungen wie neue Kreisverkehrsregelungen wurden berücksichtigt.
Neu auf dem jetzigen Ortsplan ist auch, dass öffentliche Gebäude wie Schulen, Turnhallen, Kindergärten und Feuerwehr eine blaue Farbe bekommen haben, um sich von den roten Gebäuden zu unterscheiden.

Ortsplan Bettringen

Der neue Faltplan soll hauptsächlich an Neubürger ausgegeben werden, es wurde dabei jedoch auch vorausschauend an die Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd gedacht, sagt Bezirksamtsleiter Jörg Barth. Nahezu vollständig finanziert habe er sich durch Unterstützung von Gewerbetreibenden aus dem Raum Bettringen und Schwäbisch Gmünd, berichtet Brigitte Nagel vom Einhorn-Verlag.
Er entstand in Zusammenarbeit des Einhorn-Verlages mit dem Ingenieurbüro für Kartographie, Rudolf Österreicher, und dem Bezirksamt Bettringen. Vorgesehen ist auch ein baldiger Austausch der Ortspläne in den öffentlichen Schaukästen. uz

Tags: , , , , , , , , , ,